September 16, 2019

Topic

Echt. Centered. Co-creative. So geht Marke Next Level. Alexandra Rebernig erklärt.

Alexandra Rebernig
Managing Director / Rebernig

Marke ist vom visuellen Bildzeichen zum strategischen Tool für die Unternehmensführung geworden. Noch nie war so viel digital. So viel viral. Und noch nie war so viel Sehnsucht nach dem Echten, nach Authentizität spürbar. Gerade deshalb. Authentizität und Werte sind zu den wahren Inhalten von Marken geworden. Marke muss neu gedacht werden. Warum das so ist erklärt Alexandra Rebernig, Managing Director / Rebernig.

01 Echt. Marke muss Haltung sein.
Mit der Digitalisierung wird die Sehnsucht nach dem Echten und Wahren immer größer. Marken, die echt und glaubwürdig erscheinen, werden als relevanter und sympathischer wahrgenommen. Um so erstaunlicher: Wirklich authentische Markenauftritte sind die Ausnahme. Marken brauchen heute innovative und kreative Entwicklungsprozesse. Tiefgreifende, kreative und ganzheitliche Betrachtung von Organisationen, Kulturen, Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen. Nur wenn Marke in allen Bereichen, in allen Köpfen, in allen Winkeln des Unternehmens verwurzelt ist, arbeitet sie. Denn nur gelebte Marken sind auch nach außen hin glaubwürdig. Und authentisch. Marke ist nicht das Strategiepapier, das externe Berater hinter verschlossenen Türen mit dem Vorstand entwickelt haben. Nicht die Markenstrategie, die Top-Down an alle Mitarbeiter gegeben wird. Es sind nicht die allgegenwärtigen Begriffe Innovation und Nachhaltigkeit, die eine Marke machen kann. Das ist oftmals Wunschdenken. Nicht Realität. Und nicht echt. Es ist ein Wandel, der stattfinden muss. Ein Umdenken. Denn durch die Digitalisierung hat sich alles verändert. Selbstdarstellung der Marke, der Organisation war gestern. Heute zählt der Erlebnisblickwinkel des Empfängers. Deshalb heißt Corporate Design in Zukunft User Experience.

How to do?
Analysieren Sie die eigene Unternehmenspersönlichkeit, finden Sie die Brand Story, die Ihre Organisation oder Marke einzigartig macht und füllen Sie diese mit Leben.

02 Centered. Der Mensch und seine Motive im Mittelpunkt.
Der Mensch und seine Bedürfnisse, Wünsche, Emotionswelt muss zukünftig im Mittelpunkt einer Marke stehen. Nur so kann eine Marke glaubwürdig und relevant werden. Denn neue Technologien verändern die Kommunikation zwischen Mensch und Marke. Hyperpersonalisiert. Mixed Reality. KI. Marken werden zum elementaren Bestandteil der Lebenswelt von Konsumenten.

Aber nur, wenn sie eines sind: glaubwürdig und nutzenbringend. Was sind die konkreten Bedürfnisse des Konsumenten? Warum handelt er? Warum nicht? Nur wer genau weiß, mit wem er spricht, kann Menschen für eine Marke begeistern. Auf Augenhöhe und mit Authentizität.

How to do?
Ergründen Sie Ihre Zielgruppe so genau wie möglich. Mit qualitativen Interviews. Mit idealtypischen Personas, die mit ihrer Lebenswelten und Storytelling real werden. So schaffen Sie die Grundlage, um Ihre Marke user centred auszurichten.

03 Co-Creative. Intersdisziplinär.
Neue Technologien machen Markenarbeit so spannend wie nie zuvor. Und komplexer. Anspruchsvoller. Das Nutzen von Allgorithmen und Nutzerdaten sind das eine. Aber so entsteht keine Marke. Marke muss vielmehr interdisziplinär entstehen. Marke ist mehr als das Visuelle. Marke ist Inhalt, Haltung. Kompetenz. Technologie. Und: Co-Creation wird zunehmend zum Erfolgsfaktor in unserer digitalen Welt. Co-Creation bindet alle relevanten Stakeholder und Experten in den Prozess der Markenentwicklung ein. Wir als Brand Designer werden zu Moderatoren, die den Prozess strategisch begleiten. Denn das Design der Marke, des Businessmodells beginnt schon weit vor der rein visuellen Ebene. So entstehen Marken, die wirklich relevant sind.

How to do?
Holen Sie alle Stakeholder, Experten und Brand Desiger an einen Tisch. Initiieren Sie eine Co-Creation und nutzen Sie alle Potenziale.

Möchten Sie mehr zu Marke Next Level erfahren? Contact us.